Steinpilz


Steinpilz
Stein|pilz ['ʃtai̮npɪlts̮], der; -es, -e:
essbarer großer Röhrenpilz mit fleischigem, halbkugeligem, dunkelbraunem Hut und knolligem, weißem bis bräunlichem Stiel:
Klöße mit Steinpilzen bestellen.

* * *

Stein|pilz 〈m. 1sehr wohlschmeckender Röhrenpilz mit braunem Hut u. weißem, später gelblichem Fleisch: Boletus edulis; Sy Eichpilz, Herrenpilz

* * *

Stein|pilz, der [nach dem festen Fleisch od. dem einem Stein ähnlichen Aussehen der jungen Pilze]:
großer Röhrenpilz mit fleischigem, halb kugeligem, dunkelbraunem Hut u. knolligem, weißem bis bräunlichem Stiel.

* * *

Steinpilz,
 
Herrenpilz, Boletus edulis, bekannter Röhrling der Laub- und Nadelwälder mit mehreren schwer unterscheidbaren Unterarten; Hut bis 35 cm breit, anfangs weißlich, später leber-, nuss- oder schwarzbraun, gelegentlich auch grau oder rot getönt; Oberhaut glatt oder feinrunzelig, bei feuchtem Wetter etwas schmierig; Röhrchen unter dem Hut sehr fein, zuerst weiß, im Alter gelblich grün bis olivgrün, leicht abtrennbar; Stiel anfangs rundlich, weiß, sehr derb, später lang gestreckt, bis 30 cm lang, mit weißen, erhabenen Adern auf hellbraunem bis weißem Untergrund; Fleisch rein weiß, auch beim Anschneiden nie blau werdend, roh von angenehm nussartigem Geschmack. - Der Steinpilz lebt mit seinem Myzel mit vielen Waldbäumen in Symbiose (Mykorrhiza), bevorzugt auf Sandböden mit Rohhumusauflage. Er meidet Kalkböden. Als Speisepilz ist er sehr geschätzt. Unerfahrene Pilzsammler können ihn gelegentlich mit dem sehr bitteren, aber ungiftigen Gallenröhrling verwechseln, dessen Röhrchen aber fleischrosa sind und dessen Stielnetz viel gröber ist.

* * *

Stein|pilz, der [nach dem festen Fleisch od. dem einem Stein ähnlichen Aussehen der jungen Pilze]: großer Röhrenpilz mit fleischigem, halb kugeligem, dunkelbraunem Hut u. knolligem, weißem bis bräunlichem Stiel.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Steinpilz — (Boletus bulbosus, B. edulis), im Spätsommer u. Herbst häufig in Laubwäldern vorkommender Löcherpilz, mit kurzem, eirund knolligem Strunk, großem, halbkugelförmigem, kastanienbraunem, fleischigem Hute, unten mit seinen, weißen, später gelblich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Steinpilz — Steinpilz, s. Boletus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Steinpilz — Steinpilz, Herrenpilz (Bolētus edūlis L. [Tafel: Pilze, 1]), eßbarer Röhrenpilz mit dickem, hellbräunlichem Stiel, lederbraunem Hut und weißem Fleisch; in lichten Wäldern Nord und Mitteleuropas …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Steinpilz — Sm erw. fach. (18. Jh.) Hybridbildung. Vermutlich danach benannt, daß er von den Pilzen das festeste Fleisch hat (oder nach dem steinähnlichen Aussehen der jungen Pilze ?).    Ebenso nschw. stensopp, nisl. steinsveppur. ✎ Marzell 1 (1943), 612.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Steinpilz — Steinpilze, aufgenommen in einem Wald bei Rambouillet, 31. Oktober 2004 Als Steinpilz werden einige Pilzarten aus der Gattung Dickröhrlinge (Boletus) bezeichnet. Gegenüber den sonstigen Arten der Gattung Dickröhrlinge zeichnen sie sich durch jung …   Deutsch Wikipedia

  • Steinpilz — Stein: Das gemeingerm. Substantiv mhd., ahd. stein, got. stains, engl. stone, schwed. sten beruht wie die slaw. Sippe von russ. stena »Wand, Mauer«, serbokroat. stena »Felswand, Stein« auf einer Bildung zu der idg. Wurzel *stāi »‹sich›… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Steinpilz — der Steinpilz, e (Aufbaustufe) großer essbarer Röhrenpilz mit dunkelbraunem runden Hut und weißem Stiel Beispiel: Sie hat heute eine Soße mit Steinpilzen zubereitet …   Extremes Deutsch

  • Steinpilz — Edelpilz; (landsch.): Herrenpilz, Herrenschwamm; (österr. veraltend): Pilzling. * * * SteinpilzHerrenpilz,Edelpilz,Eichpilz …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Steinpilz — Stein·pilz der; ein Pilz mit hellbrauner Kappe und dickem Stiel …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Steinpilz — Stein|pilz …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.